SUPPLY-CHAIN-FINANZIERUNG

Auf dem Factoring-Makrt gibt es kaum ein anderes Produkt, das unter so vielen Namen (Reverse-Factoring, Forderungsfinanzierung, Pauschalfactoring) und Formen bekannt ist. iMX unterstützt diese Produkte dank der erweiterten Einstellungen auf Finanzier- und Vertragsebene.

Alle im Reverse-Factoring laufende Geschäftsprozesse werden in iMX sehr ähnlich zu den Prozessen im klassischen Factoring behandelt. Daher können die Nutzer komfortabel mit beiden Produkten arbeiten und die mit einem der Produkte erworbene Erfahrungen für das andere Produkt zu verwenden.

Von iMX unterstützter Lebenszyklus des Reverse-Factorings

Reverse-Factoring in iMX kann entwerder selbständig oder als eines der Produkte der Handelsfinanzierungssuite in iMX verwendet werden. Wie für die anderen Produkte, unterstützt iMX den ganzen Lebenszyklus des Reversefactoringvertrags:

  • Mehrere Integrierungsebenen für Anbieter: von komplett automatisierter Integration der Anbieter (Systematische Übernahme aller Kunden des Ankäufers) bis zu KYC-basierter Übernahme von Anbietern mit Interaktion über das iMX-Extranet-Portal.
  • Forderungen, die entweder durch einen globalen dem klassischen Factoring ähnlichen Ansatz, oder mit einem „pro Rechnungs-Ansatz“ verarbeitet werden.
  • Unterstützt Forfaitierung und Bestätigung
  • Die Verträge können auf Forderungen eingeschränkt oder auch für Bestellungen geöffnet werden.
  • Zahlreiche Möglichkeiten und Einstellungen hinsichtlich der Zinssätze, Kosten und Gebühren, einschließlich einer partiellen Gewinnremission an den Ankäufer in Form von zusätzlichen Zahlungstagen oder Auszahlung.
  • Finanzierungsanträge, die durch Zahlungsbenachrichtigungen (Zahlungsankündigungen), Integration, und Kontenabstimmung vereinfacht werden.
  • Möglichkeit Verträge dieser Art zusammen mit Finanzierungspartnern, als Club-Deals/Syndizierung einzurichten.
Vertragsmanagement
Integrierung des Anbieters
Kundenkontoführung (Rechnungsstellung, Provisionen, Kredite, Finanzierung…)
Risikomanagement (Limitanträge, Entscheidung, Ausnutzung…)
Portfoliomanagement (Rechnungen, Aktiva, Kassenanwendungen…)
Mahnwesen, Inkasso
PUG, Rückversicherung

Und natürlich das volle Spektrum der iMX-Funktionen, die auch das Reverse-Factoring abdecken. Hier ist auch die Bedeutung des Analysen- und Beschlussfassungsmoduls für die Erstellung von Betriebs- und Statistikberichten über das Reverse-Factoring, vom Vorverkauf bis zum Mahnwesen, zu unterstreichen. Für einen tieferen Einblick in die Leistungen dieses Moduls, können Sie sich unsere diesbezügliche Broschüre herunterladen.

Vorversand- und Nachversandfinanzierungen

Dies Ermöglicht die Simulierung der realen Transformationen und Bewegungen (Lieferung) von Gütern und Dienstleistungen innerhalb des Systems, und kann davon die jeweils verfügbare Finanzierbarkeit ableiten.

  • Umwandlung der Bestandsposten um sie in die jeweiligen Bestellungen mitaufnehmen zu können.
  • Versand einer oder mehrerer Bestellungen / Aufträge mithilfe verschiedener Versandpapiere (Frachtbrief).
  • Erhaltung von Rechnungen und Integration in die dazugehörigen Frachtbriefe und/oder Bestellungen.
  • Aktualisierung des Bestellungs- bzw. des Versandstatus mithilfe der vom Anbieter oder Lieferanten erhaltenen Informationen.
  • Einspielen aller Informationen über Dokumente und Aktualisierungen in Form von Dateien oder elektronischen Nachrichten.
  • Anwenden verschiedener Finanzierungssätze je nach den Bestandsdetails, Bestellungs- oder Frachtbriefstatus, und deren Entwicklungen im Laufe der Zeit.
  • Und noch vieles mehr…

Hier ist auch die Bedeutung des Analysen- und Beschlussfassungsmoduls für die Erstellung von Betriebs- und Statistikberichte über die Vorgänge der Supply-Chain-Finanzierung zu unterstreichen.

Für einen tieferen Einblick in die Leistungen dieses Moduls, können Sie sich unsere diesbezügliche Broschüre herunterladen.

Kontaktdaten

+33(4)89 87 77 77 codix.eu info@codix.eu
Immeuble Le Carat, 200 Rue du Vallon, Sophia-Antipolis,
06560 VALBONNE, FRANCE