Bereitstellungsfinanzierung

Die Bereitstellungsfinanzierung auch unter Namen Vorversandfinanzierung, Packgutschrift, Packing credit oder Contract monetization financing bekannt. Die Working-Capital-Finanzierung gibt dem Lieferant Gelegenheit, die für die Produktion von Gütern notwendigen Rohstoffe zu kaufen, und alle Ausgaben zu entstehen, um die Lieferungen auszuführen. Die Bereitstellungsfinanzierung kann auch auf Dienstleistungen angewendet werden.

VORVERSANDFINANZIERUNG IN IMX

iMX unterstützt alle Produkte der Vorversandfinanzierung:

  • Die Einkaufsfinanzierung wird dem Lieferant zur Verfügung gestellt, um Waren zu kaufen, wenn der Lieferant höhere Kreditkonditionen mit den Verkäufern nicht vereinbaren konnte. Die durch diese Finanzierung erworbenen Waren sind als Sicherheiten betrachtet. Da die Artikel in iMX automatisch integriert werden, hat der Kunde eine verbesserte Überwachung und Kontrolle über die Verfahren.
  • Die Finanzierung von Handelswaren ist für Hersteller und Händler von landwirtschaftlichen (Agrarpflanzen ) oder nicht-landwirtschaftlichen Rohstoffen (Mineralien, Metalle, etc.). Durch die iMX-Lösung kann die Liquidität des Finanzierungsverfahrens, von der Herstellung bzw. Beschaffung, bis zum Verkauf der Waren effektiv esteuert werden. Darüber hinaus, wird das Risiko durch die Möglichkeit des Marktwertgutachtens, aufgrund der von dem externen Anbieter vorgegebenen Informationen verringert.
  • Finanzierung der Proformarechnungen ist eine Finanzierungsart für Lieferanten, wobei die Zahlung direkt an den Lieferant auf Anforderung des Bestellers gesendet wird, und wird als ein bestimmter Prozentsatz des Versandwertes berechnet. Die Finanzierung erfolgt aufgrund bestimmter Dokumente und Informationen, die von dem Transportunternehmen zur Verfügung gestellt, um einen Teil des Versandwertes zu decken. Ein wesentlicher Vorteil der iMX-Lösung besteht darin, dass die Finanzierung evolviert aufgrund des Versandfortschritts.
  • Die Bereitstellungsfinanzierung kann dem Verkäufer gegenüber einer Bestellung vom Erwerber zur Verfügung gestellt. Damit die Bestellung finanziert werden kann, muss sie die letzte Vereinbarung zwischen den Parteien zu reflektieren.
  • Deckung und Finanzierung der gutgeschriebenen Bestelleungen – Ein Kundenauftrag ist ein Auftrag eines externen Auftraggebers mit einem Unternehmen zur Herstellung und Lieferung eines bestimmten Produktes oder zur Erbringung einer Dienstleistung. Der Lieferant bekommt die Finanzierung nachdem der Kreditlimit genehmigt wird. iMX integriert und fasst alle Informationen über die Geschäftsdokumentation zusammen (Bestellscheine/Kundenaufträge, Transportunterlagen wie Frachtbriefe, CMR, Luftfrachtbriefe, Ursprungszeugnisse, Versicherung, etc.).
  • Die L/C-Finanzierung basiert auf Dokumente oder Stand-by Letter of Credit, der im Auftrag von dem Eerwerber und zu Gunsten von Verkäufer ausgestellt ist. Normalerweise sind die L/C-Bedingungen in dem Kundenauftrag enthalten.


Pluspunkte in iMX für diese Produkte:

  • Die elektronischen Dateien werden über iMX Extranet (Web-Portal) Mapping-Engine upgeloadet.
  • Echtzeitberechnung des Finanzierungsbetrages pro Transaktion, Kosten, etc.
  • Diese Sicherheiten können in mehreren Konten enthalten werden.
  • Integration mit den Kreditversicherern and dem gesamten iMX-Risikomanagement-Modul.
  • Einzelne oder zusammengefasste Produkte zur Transformation und Überweisung der Basiswerte (weitere Informationen können Sie auf Seite “iMX für Supply Chain Finance” finden).
  • Die Verträge können mit Finanzierungspartnern als Club-Deals/Syndizierung behandelt werden.

Hier lohnt es sich die Bedeutung des iMX-Analysen und Entscheidungsmodules für die operative und statistische Berichterstattung der Finanzierung von Vorverkaufsaktivitäten bis Nachbetreuung, zu erwähnen.

Für einen tieferen Einblick in die Leistungen dieses Moduls können Sie sich unsere diesbezügliche Broschüre herunterladen.

Kontaktdaten

+33(4)89 87 77 77 info@codix.eu
Immeuble Le Carat, 200 Rue du Vallon, Sophia-Antipolis,
06560 VALBONNE, FRANCE